Ein wachsender Zweitmarkt

 

Das geschätzte Volumen verbauter Photovoltaikanlagen beläuft sich allein in Europa auf mehr als zwei Millionen Anlagen. Der in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegene Umsatz im Zweitmarkt ist ein Federmechanismus für den stagnierenden Primärmarkt und erfreut sich gerade bei institutionellen Investoren einer immer größeren Beliebtheit. Mit steigender Liquidität entwickelt sich dieser Markt zunehmend zu einer Asset-Klasse, die auch kurzfristige strategische Anlagen möglich macht.

 

 

Vorteile eines Zweitmarktinvestments:

  • Bestandsanlagen aus Vorjahren weisen deutlich höhere Einspeisevergütungen auf
  • Alte Finanzierungen können übernommen werden
  • Die Anlagen sind bereits in Betrieb und weisen reale historische Erträge auf, im Gegensatz zu prognostizierten Erträgen im Primärmarkt.

 

Unser Service für Investoren im Sekundärmarkt:

  • Technische Due-Diligence
  • Ökonomische Analyse
  • Einbindung unseres quantitativen Models - unser Model umfasst neben relevanten, projektbezogenen  Mikrofaktoren auch makroökonomische Parameter wie Inflations-und Zinsstrukturkurvenszenarien. Wir analysieren sogar die Ausfallwahrscheinlichkeit Garantiegeber und deren Rückversicherer auf die eingesetzten Module
  • Analyse potentieller Investments im Gesamtportfolio-Kontext
  • Sourcing entsprechender Projekte für Investoren
  • Fokus auf Bestandsanlagen großer Projektierer, primär solche, die im Zuge eines erstarrenden Primärmarktes liquide Mittel freisetzen möchten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © MeinSolarkonzept 2014